Mit einer ISO-Zertifizierung weisen Unternehmen, Institutionen und Behörden nach, dass sie Normen für Managementsysteme wie beispielsweise ISO 9001 für Qualitätsmanagement, ISO 27001 (Informationsmanagement-System) oder ISO 56002 (Innovationsmanagement) einhalten. Doch was ist eine ISO-Zertifizierung eigentlich? Wie kommt sie zustande? Und wer darf sie vornehmen? Und welchen Nutzen bieten Tools wie der kostenlose ISO 9001 Normcheck? In diesem Artikel erfahren Sie es.

Bạn đang xem: Iso


*
*

Hinter ISO 9001 steckt eine Philosophie: Unternehmen, die auf klare Abläufe, den Zugang zu Wissen und kontinuierliche Verbesserung setzen, sind yên Wettbewerb erfolgreicher als solche, deren Erfolg ausschließlich auf den Schultern weniger Leistungsträger*innen beruht.

Die ISO 9001-Zertifizierung war bis 2015 häufig recht komplex und formalistisch. Mit der Revision der Norm hat die ISO in der 9001:2015 Unternehmen deutlich mehr Freiheiten bei der Etablierung eines Qualitätsmanagementsystems eingeräumt.

So muss mittlerweile kein eigenständiges Qualitätshandbuch mehr geführt werden.Es genügt, dass Unternehmen Prozesse gemäß der ISO-Anforderungen dokumentieren unddas Wissen um diese Prozesse Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen zugänglich machen.

Die wachsende Freiheit bei der Gestaltung eines Managementsystems ist letztlich auch der Digitalisierung geschuldet. Früher wurden Qualitätshandbücher und -standards in Aktenordnern festgehalten. Durch die Möglichkeiten der digitalen Kollaboration und der zunehmenden Vernetzung sind jedoch neue Möglichkeiten entstanden, Wissen yên Unternehmen zu transportieren und zu kommunizieren.

Nicht bei allen Zertifizierungsinstituten ist diese von der ISO gewollte Freiheit angekommen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird die Digitalisierung künftig weitere Auswirkungen auf ISO 9001-Zertifizierungen und den Zertifizierungsprozess haben.


Für ISO-Zertifizierungen gibt es keinen gesetzlich vorgeschriebenen Standard. Die ISO selbst hat in der bereits erwähnten ISO 17021 Norm Anforderungen an Zertifizierungsstellen definiert.

Im Wesentlichen geht es bei der Norm um Fachkunde und Neutralität. Es muss sichergestellt sein, dass eine Zertifizierung durch Personen und Institutionen vorgenommen wird, die dies auf einem hohen fachlichen Niveau und unvoreingenommen tun.

Die Zertifizierungsinstitute stellen nicht wirklich ein ISO-Zertifikat aus, sondern eine Konformitätsbestätigung für eine bestimmten ISO-Norm.In dieser Bestätigung wird festgehalten, für welche Bereiche eines Unternehmens, einer Organisation oder einer Institution das Zertifikat verliehen wird.

All dies ist jedoch freiwillig. Theoretisch könnten Sie sich von jeder Person oder jedem Unternehmen attestieren lassen, dass Sie gemäß der ISO-Normen handeln. Die zentrale Herausforderung dabei ist die Glaubwürdigkeit.

Da ISO-Zertifizierungen Unternehmen im Wettbewerb helfen, sich als verlässlicher Partner zu positionieren, spielt die Glaubwürdigkeit der zertifizierenden Stelle eine große Rolle.Andere nicht so bekannte Zertifizierungsinstitute können ihre Glaubwürdigkeit durch eine Akkreditierung bei der DAkkS nachweisen, müssen dies jedoch nicht.

Xem thêm: Giải Bài 19 Sgk Toán 7 Tập 2 0 21 22 23 Trang 36 Sgk Toán 7 Tập 2

Durch die Digitalisierung sind neue Möglichkeiten einer ISO 9001 Zertifizierung entstanden. Mit dem digitalen Vorbereitungsprozess bietet die fkhorizont-turnovo.com AG eine einfache und schnelle Vorbereitung auf die ISO Zertifizierung an. Der Vorteil liegt in der Ersparnis: Bei der digitalen Vorbereitung wird beispielsweise der Aufwand zur Erarbeitung eines Maßnahmenplans für die ISO-Zertifizierung von mehreren Wochen auf weniger als eine Stunde verkürzt.