Als einer der erfolgreichsten Trainer ist Giovanni Trapattoni in die Fußballgeschichte eingegangen. Doch zur allgemeinen Berühmtheit gelangte er yên März 1998 durch seinen großartigen Beitrag zur Rhetorik der deutschen Sprache.
*

Und so musste erst der Frühling 1998 und die deutsche Sprache kommen, um dem Image dieses Mannes eine entscheidende Dimension hinzuzufügen. „Trap“ war in der Saison zuvor zum FC Bayern München gekommen und hatte trotz überschaubarer Deutschkenntnisse – „Immer Pressing, bum, bum!“ – die Meisterschaft gewonnen. Doch in seiner zweiten Spielzeit hatte er weniger Glück: Präsident Franz Beckenbauer nervte das Defensivgekicke, in der Mannschaft blühte vor allem der Zwist, und Lothar Matthäus war Lothar Matthäus. Länger schon hatte es also rumort, als sich der Trainer am Dienstag, dem 10. März, nach einem 0:1 gegen Schalke 04 vor die notorisch zynische Münchner Presse stellte.

Bạn đang xem: Trapattoni wird 80


Hier ist in gekürzter Form, was Giovanni Trapattoni sprachlich lieferte: „Es gibt Momente in diese Mannschaft, oh, einige Spieler vergessen ihren Profi, was sie sind ... Ein Trainer ist nix ein Idiot! Ein Trainer sehen, was passieren in Platz. In diese Spiel waren zwei, drei oder vier Spieler, die waren schwach wie eine Flasche leer! Hat gespielt Mehmet (Scholl) oder gespielt Basler oder gespielt Trapattoni? Diese Spieler beklagen mehr als spielen! ... Struuuuuunz! Struuuuunz! Ist zwei Jahre hier, hat gespielt zehn Spiele, ist immer verletzt. Was erlauben Strunz? ... Ich bin müde jetzt Vater diese Spieler, eh... Verteidige immer diese Spieler. Ich habe immer die Schulde über meine Spieler. Einer ist Mario (Basler), einer ist Mehmet (Scholl). Strunz dagegen, egal, hat nur gespielt 25 Prozent diese Spiel (Pause). Ich habe fertig.“


*

Zunächst folgte: nichts. Schweigen. Journalisten starrten Löcher in die Luft, niemand hatte eine Frage. Kurz darauf brach dafür ein derartiges Mediengewitter los, dass „Ich habe fertig“ rasch zur feststehenden Redewendung aufstieg.


*

Das ist eigentlich schade. Denn Trapattonis Ausführungen liefen darauf hinaus, dass Spieler dafür bezahlt werden, möglichst gut Fußball zu spielen, der Trainer nicht auf dem Platz steht – und sich die Spieler verdammt noch mal ein bisschen zusammenreißen müssen, wenn sie Geld für ihren Fußball verlangen wollen. Diese Ansage war mehr als verdient, nur machte sich niemand die Mühe, sie zu entschlüsseln.

Xem thêm: Afghanistan: Was Sind Eigentlich „Ortskräfte“, Afghanische Ortskräfte: Schuld Sind Die Anderen


Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist deine widerrufliche Einwilligung in die Übermittlung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten notwendig, domain authority die Anbieter der eingebetteten Inhalte als Drittanbieter diese Einwilligung verlangen . Indem du den Schalter auf „an“ stellst, stimmst du diesen (jederzeit widerruflich) zu. Dies umfasst auch deine Einwilligung in die Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten in Drittländer, u.a. Die USA, nach Art. 49 (1) (a) DSGVO. Mehr Informationen dazu findest du hier. Du kannst deine Einwilligung jederzeit über den Schalter und über Privatsphäre am Seitenende widerrufen.
Doch der letzte Lacher war für Trapattoni reserviert. Er gewann mit Benfica Lissabon die portugiesische Meisterschaft, mit RB Salzburg die österreichische – und die irische Nationalmannschaft spielte unter seiner Aufsicht zeitweise fröhlichen Anarchisten-Fußball. 2021 trainiert er, mit 81 Jahren, die Fußballauswahl von Vatikanstadt. Dem Vernehmen nach lächelt er fein, wenn man ihn auf seine Münchner Rede anspricht.