Auf deinem Weg zum fkhorizont-turnovo.comtur fällt dieser Begriff häufig: die allgemeine Hochschulreife. Was das genau bedeutet und welche Wege dir mit der allgemeinen Hochschulreife offen stehen, verraten wir dir hier.

Bạn đang xem: Allgemeine hochschulreife und abitur


Die allgemeine Hochschulreife: das Ziel der Schulzeit

Die allgemeine Hochschulreife zu erlangen ist für Viele DAS Ziel während der Schulzeit. Mit ihr kannst du deine Chancen in der Berufswelt steigern und studieren gehen. Oft denkt man dabei nur ans fkhorizont-turnovo.comtur, denn es wird typischerweise mit der allgemeinen Hochschulreife gleichgesetzt. Allerdings stehen dir auch andere Wege offen, die allgemeine Hochschulreife zu erlangen. Wir klären dich auf und zeigen dir, welche Unterschiede es zwischen den einzelnen Hochschulreifen gibt.

Inhaltsverzeichnis

Was ist die allgemeine Hochschulreife?

Als Erstes müssen wir klären, was die allgemeine Hochschulreife überhaupt ist und wieso sie erstrebenswert sein kann. Die allgemeine Hochschulreife ist ein Nachweis darüber, dass du an einer beliebigen Uni oder einer Hochschule in Deutschland ein Studium aufnehmen darfst. Kurz gesagt: Mit Erlangung der allgemeinen Hochschulreife darfst du überall studieren, solange keine weiteren Voraussetzungen, wie beispielsweise ein Numerus Clausus (N.C.), erfüllt sein müssen. Oft werden weitere Begriffe, wie die Fachhochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife mit der allgemeinen Hochschulreife gleichgesetzt. Sie ähneln zwar der allgemeinen Hochschulreife, aber mit ihnen darfst du nicht an allen Hochschulen alle Fächer studieren. Deshalb zeigen wir dir hier kurz, was die Fachhochschulreife und die fachgebundene Hochschulreife überhaupt sind.

Fachhochschulreife

Mit der Fachhochschulreife darfst du an allen Fachhochschulen studieren, nicht aber an Universitäten. Manchmal gibt es auch Ausnahmen, die dich berechtigen auch mit der Fachhochschulreife an einer Universität zu studieren, diese können aber je nach Bundesland variieren. Beispielsweise darf man an einigen Unis in Hessen und Niedersachsen auch mit Fachhochschulreife studieren. Das gilt dort allerdings nur für Bachelor-Studiengänge. Am besten erkundigst du dich vorher bei den Beratungsstellen der Uni. Die Fachhochschulreife wird wie die allgemeine Hochschulreife durch ein Zeugnis nachgewiesen.

Fachgebundene Hochschulreife

Eine fachgebundene Hochschulreife berechtigt dich dazu, bestimmte Studiengänge aufzunehmen. Du darfst nur solche Studiengänge aufnehmen, die in einen Fachbereich passen, in dem du auch deine fachgebundene Hochschulreife erworben hast. Grob gesagt ist die fachgebundene Hochschulreife eine Mischung aus der allgemeinen Hochschulreife und der Fachhochschulreife.

*

Wie erlangt man die allgemeine Hochschulreife?

In der Regel erwirbst du die allgemeine Hochschulreife durch Ablegung deines fkhorizont-turnovo.comturs während deiner Schullaufbahn. Dabei legst du deine fkhorizont-turnovo.comturprüfung – auch Abgangsprüfung genannt – nach zwölf oder 13 Schuljahren ab, wenn du den üblichen Bildungsweg wählst. Du kannst die allgemeine Hochschulreife aber auch an Gesamtschulen oder Berufskollegs, die über eine gymnasiale Oberstufe verfügen, erhalten. Dein fkhorizont-turnovo.comturzeugnis gilt dann als deine persönliche Berechtigung, ein Studium aufzunehmen.

Das fkhorizont-turnovo.comtur ist aber nicht der einzige Weg, die allgemeine Hochschulreife zu erlangen. Du kannst sie auch auf einem anderen Bildungsweg erhalten. Folgende Arten sind dabei denkbar:

AbendgymnasiumFachoberschuleBerufsoberschule(Berufs-)KollegBerufliche Qualifikationen.

Abendgymnasium

Das Abendgymnasium ist mehr oder weniger wie ein "normales" Gymnasium nur für Erwachsene, die anstreben, die allgemeine Hochschulreife neben der beruflichen Tätigkeit nachzuholen. Der Unterricht findet daher in der Regel abends statt. Nach Ablegung der Prüfungen erhältst du auch hier ein Zeugnis, das dich zum Studium an allen Universitäten und Hochschulen berechtigt.

Fachoberschule

An Fachoberschulen kannst du im Prinzip alle Reifen erlangen. Dort kannst du neben der Fachhochschulreife und der fachgebundenen Hochschulreife auch die allgemeine Hochschulreife erlangen. Dazu musst du neben den allgemeinen Fächern auch eine zweite Fremdsprache belegen. Die Fächer variieren in der Fachoberschule. Welche Fächer dazu gehören, hängt von deinem gewählten Schwerpunkt ab.

Berufsoberschule

Berufsoberschulen kommen für dich wahrscheinlich erstmal weniger in Betracht. Sie richten sich an Personen, die bereits eine Ausbildung abgeschlossen haben. Auch hier kannst du alle Hochschulreifen erlangen. Du kannst zum Beispiel verschiedene Schwerpunkte belegen und so eine dementsprechenden fachgebundene Hochschulreife erlangen. Wie bei der Fachoberschule musst du auch bei der Berufsoberschule eine zweite Fremdsprache belegen, um die allgemeine Hochschulreife zu erhalten.

(Berufs-)Kolleg

An einem Berufskolleg kannst du sowohl die allgemeine Fachhochschulreife als auch eine berufliche Qualifikation erwerben. Dazu belegst du schultypische Fächer wie beispielsweise Deutsch, thể thao und Mathe. In der Regel kommen dann Fächer dazu, die zu deinem ausgewählten Schwerpunkt passen.

Berufliche Qualifikationen

Wenn du bereits eine Ausbildung gemacht hast, schon Berufserfahrung gewonnen hast und jetzt ein Studium anstrebst, kannst du das allein über deine beruflichen Qualifikationen. Das gilt aber nur, solange du ein fachlich verbundenes Studium beginnen möchtest.

Deine berufliche Qualifikation kann dann wie eine fachgebundene Hochschulreife angesehen werden. Dazu musst du in der Regel entsprechende Nachweise vor- und einen Qualifikationstest ablegen.

Wozu berechtigt die allgemeine Hochschulreife?

Die allgemeine Hochschulreife berechtigt dich dazu, ein beliebiges Studium an einer beliebigen Universität oder Fachhochschule in Deutschland aufzunehmen. Bei manchen Studiengängen kann es zudem erforderlich sein, dass du einen Numerus Clausus erfüllst.

Xem thêm: Nghĩa Của Từ March Là Gì ? Định Nghĩa, Ví Dụ, Giải Thích Nghĩa Của Từ March, Từ March Là Gì

Wenn du über eine fachgebundene Hochschulreife verfügst, kannst du an allen Fachhochschulen jedes Fach studieren. Der Weg zu den Unis steht dir zwar auch offen, allerdings kannst du dort nur die Studiengänge belegen, die in deinem Zeugnis ausgewiesen sind. Mit Erlangung der Fachhochschulreife kannst du jedes Studium an einer Fachhochschule beginnen. An Unis kannst du dagegen nicht oder nur unter bestimmten Voraussetzungen studieren.