Veröffentlicht am 6. November 2019 um 15:59 | Dossier Frauen & Chancengleichheit | Lesezeit: 19 Minuten

Darfst du wählen? Dann danke einer Feministin. Kannst du selbst entscheiden, mit wem du zusammen bist und wie dein Partner mit dir umgeht? Dann bedanke dich bei einer Feministin. Hast du einen Beruf und kannst du mit deinem Geld machen, was du willst? Bedank dich bei einer Feministin! Denn lange Zeit waren die normalsten Dinge unseres Lebens den Männern vorbehalten. Feministinnen haben yên ổn Laufe der Zeit viele Rechte für Frauen erkämpft. Doch trotz all der Jahre harter Arbeit, verdienen Frauen heute noch weniger als Männer, werden oft auf ihr Aussehen reduziert und bekommen die Haus- und Erziehungsarbeit aufgehalst. Wir erklären: Was ist Feminismus
Darfst du wählen? Kannst du selbst entscheiden, mit wem du zusammen bist und wie dein Partner mit dir umgeht? Hast du einen Beruf und kannst du mit deinem Geld machen, was du willst? Dann bedanke dich bei einer Feministin. Denn lange Zeit waren die normalsten Dinge unseres Lebens den MännernWeiterlesen


">Feminismus eigentlich? Was will er? Und was haben Männer davon?

Inhaltsverzeichnis
Woher kommt der Begriff, was ist seine Bedeutung?
Was ist Feminismus und was wollen Feministinnen?
Was ist das Feminismus-Symbol und was bedeutet es?
Wie hat das alles eigentlich angefangen? – Die Geschichte des Feminismus
Die Suffragetten und das Frauenwahlrecht
Die 50er Jahre: Die Frau mit Schürze am Herd
Beauvoir: Man wird nicht als Frau geboren, man wird es
Zweite Frauenbewegung: Recht auf Abtreibung und gegen starre Rollenbilder
„Das Private ist politisch“
Brauchen wir Feminismus heute noch?
Frauen haben bessere Abschlüsse, verdienen aber um ein Drittel weniger
Zwei Drittel der Arbeitszeit von Frauen ist unbezahlt
Sexistische Klischees in Werbungen
Jede dritte Frauen wird einmal Opfer von Gewalt
Und die Männer? Feminismus ist für jeden und jede

Woher kommt der Begriff, was ist seine Bedeutung?

Als Feminismus
Darfst du wählen? Kannst du selbst entscheiden, mit wem du zusammen bist und wie dein Partner mit dir umgeht? Hast du einen Beruf und kannst du mit deinem Geld machen, was du willst? Dann bedanke dich bei einer Feministin. Denn lange Zeit waren die normalsten Dinge unseres Lebens den MännernWeiterlesen


">feministische Bewegungen gegen Ende des 18. Und Anfang des 19. Jahrhunderts auftauchten, war das Wort „Feministin“ ein Schimpfwort. Die Kämpferinnen für Gleichberechtigung nannten sich selbst eher Frauenrechtlerinnen oder Sufragetten (vom englischen Wort für Wahlrecht – ‚suffrage’; es bezog sich auf Frauen, die für das Wahlrecht kämpften). Jedenfalls haben all diese Bezeichnungen eines gemeinsam: Es geht um Frauen, die sich gegen ihre Unterdrückung und für ihre Rechte einsetzten.

Bạn đang xem: Feministin

„Mann, bist du imstande gerecht zu sein? Es ist eine Frau, die dir diese Frage stellt; dieses Recht wenigstens kannst du ihr nicht nehmen. Sage mir, wer hat dir die souveräne Macht verliehen, mein Geschlecht zu unterdrücken?“ Erklärung der Rechte der Frau und Bürgerin, Olympe de Gouge, 1791

Was ist Feminismus


Darfst du wählen? Kannst du selbst entscheiden, mit wem du zusammen bist und wie dein Partner mit dir umgeht? Hast du einen Beruf und kannst du mit deinem Geld machen, was du willst? Dann bedanke dich bei einer Feministin. Denn lange Zeit waren die normalsten Dinge unseres Lebens den Männern

Weiterlesen


">Feminismus und was wollen Feministinnen?

Einfach erklärt: Feminismus
Darfst du wählen? Kannst du selbst entscheiden, mit wem du zusammen bist und wie dein Partner mit dir umgeht? Hast du einen Beruf und kannst du mit deinem Geld machen, was du willst? Dann bedanke dich bei einer Feministin. Denn lange Zeit waren die normalsten Dinge unseres Lebens den MännernWeiterlesen


">Feminismus will Unterdrückung und Benachteiligung aufgrund des Geschlechts beenden. Feministinnen wollen nicht, dass Frauen schlechter bezahlt werden, mehr Hausarbeit umgehängt bekommen und körperlicher oder sexueller Gewalt ausgesetzt sind. Sie kämpfen gegen Sexismus und Diskriminierung und setzen sich dafür ein, dass Frauen sich genauso frei bewegen können wie Männer. Feminismus
Darfst du wählen? Kannst du selbst entscheiden, mit wem du zusammen bist und wie dein Partner mit dir umgeht? Hast du einen Beruf und kannst du mit deinem Geld machen, was du willst? Dann bedanke dich bei einer Feministin. Denn lange Zeit waren die normalsten Dinge unseres Lebens den Männern

Weiterlesen


">Feminismus ist sowohl theoretisch als auch praktisch. Es gibt Bücher, Artikel, wissenschaftliche Abhandlungen und Pamphlete, sowie Proteste, Volksbegehren und Frauengruppen, die den Feminismus
Darfst du wählen? Kannst du selbst entscheiden, mit wem du zusammen bist und wie dein Partner mit dir umgeht? Hast du einen Beruf und kannst du mit deinem Geld machen, was du willst? Dann bedanke dich bei einer Feministin. Denn lange Zeit waren die normalsten Dinge unseres Lebens den Männern

Weiterlesen


">Feminismus ausmachen.

„Feminismus
Darfst du wählen? Kannst du selbst entscheiden, mit wem du zusammen bist und wie dein Partner mit dir umgeht? Hast du einen Beruf und kannst du mit deinem Geld machen, was du willst? Dann bedanke dich bei einer Feministin. Denn lange Zeit waren die normalsten Dinge unseres Lebens den MännernWeiterlesen


">Feminismus hat so einen schlechten Ruf. Das klingt so unrasiert und ungebumst. Dabei bedeutet es doch nur, dass eine Frau machen kann, was sie will.“
Carolin Kebekus, 2016

Was ist das Feminismus


Darfst du wählen? Kannst du selbst entscheiden, mit wem du zusammen bist und wie dein Partner mit dir umgeht? Hast du einen Beruf und kannst du mit deinem Geld machen, was du willst? Dann bedanke dich bei einer Feministin. Denn lange Zeit waren die normalsten Dinge unseres Lebens den Männern

Weiterlesen


">Feminismus-Symbol und was bedeutet es?

Das Feminismus
Darfst du wählen? Kannst du selbst entscheiden, mit wem du zusammen bist und wie dein Partner mit dir umgeht? Hast du einen Beruf und kannst du mit deinem Geld machen, was du willst? Dann bedanke dich bei einer Feministin. Denn lange Zeit waren die normalsten Dinge unseres Lebens den MännernWeiterlesen


">Feminismus-Symbol besteht aus dem Venussymbol (ein Kreis mit einem Kreuz am unteren Ende) und einer erhobenen, geballten Faust. Es wurde zum ersten Mal von Feministinnen in den 1970ern verwendet. Das Venus-Symbol kommt aus der Astronomie und Astrologie und steht für den Planeten Venus. Der ist in der römischen Mythologie gleichbedeutend mit Weiblichkeit. Die Eselsbrücke: Das Zeichen symbolisiert den Handspiegel der Göttin Venus.

Im Symbol für den Feminismus
Darfst du wählen? Kannst du selbst entscheiden, mit wem du zusammen bist und wie dein Partner mit dir umgeht? Hast du einen Beruf und kannst du mit deinem Geld machen, was du willst? Dann bedanke dich bei einer Feministin. Denn lange Zeit waren die normalsten Dinge unseres Lebens den MännernWeiterlesen


">Feminismus ist das Symbol um eine geballte Faust erweitert – in der Kombination sieht es aus wie eine Kampfansage mit Heiligenschein. Das Symbol schmückt unzählige Feminismus
Darfst du wählen? Kannst du selbst entscheiden, mit wem du zusammen bist und wie dein Partner mit dir umgeht? Hast du einen Beruf und kannst du mit deinem Geld machen, was du willst? Dann bedanke dich bei einer Feministin. Denn lange Zeit waren die normalsten Dinge unseres Lebens den Männern

Weiterlesen


">feministische Sticker, Plakate und T-Shirts.
*

Und das hat schwere Folgen für den beruflichen Erfolg von Frauen. Ab Ende đôi mươi ziehen die Männer weg und Frauen bleiben am Fleck, weil sie Kinder haben oder Kinder bekommen könnten. Frauen müssen auch erfahren, dass sie sich in den Männer-Netzwerken kaum durchsetzen können: Auf ein Bier nach der Arbeit, zum Tennis oder auf ein Konzert – private Treffen unter aufstrebenden Männern sind für Frauen mit kleinen Kindern oft nur schwer möglich, selbst wenn sie wollten und dazu eingeladen wären.

Während beim Berufseinstieg noch 43 % der Mitarbeiterinnen nach einem Chefposten streben, sind es nach fünf Jahren im Beruf nur noch 16 %. Bei Männern hingegen bleiben die Erwartungen konstant.

*

Für die meisten Mitarbeiterinnen ist daher spätestens yên ổn Mittleren Management Endstation – wie auch diese Grafik anschaulich zeigt.

*

Sexistische Klischees in Werbungen

Laut einer englischen Statistik wollen mehr junge Mädchen model werden als Premierministerin oder Maschinenbauerin. Seit Jahrtausenden lernen Mädchen, dass sie schön sein müssen, um etwas wert zu sein. Und obwohl Frauen heute wählen, studieren und arbeiten – unter den Klisches und Schöhnheitsidealen leiden sie auch heute noch.

Der Erfolg von TV-Sendungen wie „Germany’s Next Topmodel“ zeigt, wie wichtig das Gebot „Du musst hübsch sein“ auch heute noch ist. Fünftausend Anzeigen sehen Frauen pro Tag, dort wird ihnen vermittelt: Du musst Zeit und Geld in dein Aussehen stecken, um Objekt der Begierde zu werden. Mittlerweile sind Kosmetikartikel für Acht- bis Zwölfjährige ein Milliardenmarkt. Besonders die Kosmetik- und Modeindustrie hilft nach bei der Vorstellung, dass Frauen vor allem gefallen müssen und ein Sexobjekt sein sollen. Das bleibt nicht ohne Folgen: Depressionen und Essstörungen nehmen zu und das Aussehen bekommt mehr Aufmerksamkeit als andere Leidenschaften und Interessen.

Xem thêm: Giải Bài Tập Địa Lý 7 Trong Vở Bài Tập Địa Lý Lớp 7, Giải Vở Bài Tập Địa 7

Immer weniger Frauen finden sich schön, weil nicht einmal Models mehr ihren digital bearbeiteten Abbildern ähnlich sehen. Sexistische Rollenbilder in Werbung und Medien werden oft mit dem Argument gerechtfertigt, dass sie doch nicht ernst gemeint wären. Doch wenn man fünftausend Mal am Tag eine Frau in Unterwäsche räkeln sieht, wirkt sich das auf unser Frauenbild aus – ob wir wollen oder nicht.