Bei der Monokultur handelt es sich um eine bestimmte Art der Pflanzung. Monokulturen kommen vor allem yên landwirtschaftlichen Bereich vor, eine genauere Betrachtung lohnt sich aber auch für Hobbygärtner und Selbstanbauer. Monokulturen bringen nämlich Vorteile, aber auch einige Nachteile mit sich.

Bạn đang xem: Was ist eine monokultur? die nachteile an 7 beispielen verdeutlicht


Der Begriff “Monokultur” stammt aus dem Altgriechischen. Er setzt sich aus “mono”, dass “allein” bedeutet, und “cultura”, was für Pflege oder Anbau steht, zusammen.

Man spricht daher von einer Monokultur, wenn auf Flächen über Jahre hinweg eine einzige Pflanzenart angebaut wird. Experten bezeichnen dies auch als Reinkultur. Eine Monokultur liegt zum Beispiel vor, wenn jedes Jahr Kartoffeln an der selben Stelle wie yên ổn Jahr/die Jahre zuvor, angebaut werden. Der Boden wird also nur für die eine Pflanzen-/Gemüseart genutzt.

Im Gegensatz zur Monokultur steht die sogenannte Mischkultur. Dabei werden verschiedene Pflanzenarten nebeneinander oder zeitlich vor- oder nacheinander angepflanzt. Dies wird als Fruchtfolge bezeichnet.

Typische Monokulturen

Weltweit gibt es unzählige Flächen, auf denen nur Monokulturen angebaut werden. Typische Beispiele sind etwa:

*
*
*
*
*
*

Schnittlauch ist eine mehrjährige Pflanze und zählt zu den Mittelzehrern. Verbleibt das Frühlingskraut permanent in der gleichen Erde und/oder eine Neusaat erfolgt im direkten Anschluss nach einem Abernten, so ist der Boden meist stark ausgezehrt. Die Samen können dann aufgrund der schlechten Bodenqualität nicht keimen. Bestehende Pflanzen können zudem Wachstumsstörungen davontragen.

Kürbis (Curcubita spec. Curcubitaceae)

Schon die Indianer wussten, dass Kürbisse nur in einer Mischkultur ideal wachsen. Kürbisse sind Starkverzehrer und benötigen Pflanzennachbarn, die ihnen nicht die lebensnotwendigen Bodenstoffe entziehen, wie beispielsweise schwach zehrenden Bohnen. Stehen mehrere Kürbisse nebeneinander, leidet die Entwicklung einer jeden Frucht darunter und die Anfälligkeit für Pilzerkrankungen steigt. Nach der Ernte sollten Sie deshalb für die kommenden 4 Jahre auf einen Anbau an gleicher Stelle verzichten. Gleiches gilt auch für Zucchini und Gurken.

Xem thêm: Nghĩa Của Từ Rare Là Gì ? Nghĩa Của Từ Rare, Từ Rare Là Gì


Zwiebelgewächse

Auch an Zwiebeln und Lauch kann man negative Folgen der Monokultur beobachten. In “altem” und verbrauchten Boden sind sie besonders anfällig für einen Nematoden Befall. Die Fadenwürmer sorgen für Kümmerwuchs sowie das vorzeitige Absterben von Keimlingen. Sie saugen die Wurzelzellen aus, ziehen sich in die Wurzeln und öffnen damit einen optimalen Weg für Pilzinfektionen wie beispielsweise Verticillium und Fusarien. Experten gehen davon aus, dass dadurch ein Ernteverlust von mindestens trăng tròn Prozent vorkommt. Weitere Schäden können durch die Zwiebelfliege entstehen. Hat diese ihre Eier in die Erde gelegt, würde auch der folgende Anbau von Zwiebelgewächsen befallen werden. Aus diesem Grund sollte stets eine Anbaupause von circa fünf Jahren eingehalten werden.