*

*

Medizinische Fachbeiträge auf fkhorizont-turnovo.com werden von österreichischen Ärzt:innen und medizinischen Expert:innen geprüft.


Physiotherapie besteht yên ổn Wesentlichen aus aktiven und passiven Therapiemethoden. Yên Zentrum steht einerseits die Bewegungs- und Haltungstherapie, andererseits die physikalische Therapie (Heilmassagen, Hydrotherapie, Ultraschalltherapie, Wasseranwendungen, Wärmebehandlungen u.v.m.). Physiotherapie wird in der Prävention, in der Behandlung von Krankheitszuständen, in der Rehabilitation und lặng palliativen Kontext angewendet.

Bạn đang xem: Patienten & interessierte // physiotherapie // definition


Die Physiotherapie kombiniert eine Bewegungs- und Haltungstherapie mit Elementen der physikalischen Therapie, wie etwa Heilmassagen oder Wärmebehandlungen. Sie kommt vor allem, aber nicht ausschließlich bei Beschwerden des Haltungsapparates zum Einsatz. Zugrunde liegende Ursachen der behandelten Probleme sind etwa Fehlstellungen oder Unfälle. Dank regelmäßiger Bewegung und gezieltem Erlernen gesunderer Bewegungsabläufe sollen Schmerzen kurz- und langfristig gelindert werden. Wichtig ist, erlernte Übungen auch nach Ende der betreuten Therapie regelmäßig zu wiederholen.

Wem nützt eine Physiotherapie?


Physiotherapie hat in der Prävention und Nachsorge große Bedeutung, sie wird u.a. Angewendet, um:

Haltungsschäden vorzubeugen bei kindlichen Entwicklungsstörungen die Mobilität zu fördern Stoffwechsel und Durchblutung zu fördern
*
Inhalte von cdn.jwplayer.com laden

Mit dem Klick auf den obrigen Button lade ich bewusst Inhalte von externen Websites.

Inhalte von cdn.jwplayer.com immer laden?


Video: Konservative Orthopädie und spezielle orthopädische Schmerztherapie

Dr. Andreas Stippler (Facharzt für Orthopädie und orthopädische Chirurgie, Krems) zeigt auf, wie in der Orthopädie Probleme des Bewegungsapparats behandelt werden und welche speziellen Methoden es zur Therapie von Schmerzen gibt. (Webinar, 8.2.2021)


Wo kommt Physiotherapie zum Einsatz?


Aufgrund der vielseitigen Konzepte und Teilbereiche der Physiotherapie erstrecken sich die Therapiemöglichkeiten in alle Bereiche der Medizin:

Innere Medizin, Pulmologie, Kardiologie, Chirurgie yên ổn Falle von Rheuma sind Gelenke, Muskeln und Sehnen von Entzündungen betroffenen. Dadurch können gesamte Bewegungsabläufe gestört sein. Hier setzt die Physiotherapie an, um Verspannungen oder Schonhaltungen zu vermeiden, durch Bewegung Schmerzen zu lindern und die Gelenksfunktion zu erhalten. In der Chirurgie kommt die Physiotherapie z.B. Nach Sehnenverletzungen zum Einsatz, nach Herz- oder Lungenoperationen, um Schäden aufgrund langer Liegephasen zu vermeiden, in der Gangschulung nach einer Amputation oder um die Mobilität nach einer Operation (z.B. Nach Knochenbrüchen, nach Gelenksimplantationen, OP nach Bandscheibenvorfall etc.) wieder herzustellen. Auch die Behandlung von entstandenen Narben ist ein Teil der Physiotherapie, um das umliegende Gewebe wieder dehnbar zu machen und dadurch die Bewegung zu verbessern. Neurologie

Im Zuge von neurologischen Erkrankungen (Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma oder nach neurologischen Operationen) treten häufig Störungen des Bewegungs- und Steuerungssystems sowie des Verhaltens und Erlebens auf. Der Physiotherapeut behandelt die Betroffenen nach umfangreicher Befundung mit individuell angepassten Maßnahmen, z.B. Mit funktioneller Gangschulung. Interdisziplinäre Zusammenarbeit, Einsatz von Hilfsmitteln und das Einbinden Angehöriger sind Teil der Therapie.

Uro-Prokto-Gynäkologie

Unwillkürlicher Harnverlust, ständiger Harndrang oder Blasen- und Darmprobleme aufgrund von Erkrankungen (z.B. Schlaganfall), nach Operationen oder nach einer Geburt erfordern ein speziell auf diese Körperregionen abzielendes Übungsprogramm, wie z.B. Beckenbodentraining und Wahrnehmungsschulung, Manuelle Therapien oder Elektro- và Biofeedback-Therapien ergänzen diese und werden von erfahrenen Physiotherapeuten durchgeführt.

Intensivmedizin

Betroffene auf Intensivstationen sind häufig bewusstlos oder werden mit beruhigenden Medikamenten behandelt. Durch langes Liegen steigen Risikofaktoren z.B. Für Thrombose, Dekubitus (Wundliegen), Muskelschwäche, oder Lungenentzündung. Physiotherapeuten bewegen den Körper bei bewusstlosen Menschen passiv durch, d.h. Ohne Mithilfe des Patienten, bzw. Mobilisieren Patienten, die bei Bewusstsein sind, schrittweise ins Sitzen, Aufstehen und Gehen. Dadurch können Risikofaktoren aber auch Schmerzen und das allgemeine Befinden positiv beeinflusst werden.

Orthopädie, Traumatologie

Physiotherapie behandelt yên ổn Bereich der Orthopädie und Traumatologie Funktionsstörungen der Muskeln und Gelenke. Sie wird nach orthopädischen Operationen (Knie-, Hüftgelenk, Bandscheibenvorfall, Wirbelsäulenerkrankungen etc.) oder Traumata (z.B. Luxation, Brüche) eingesetzt, um die Mobilität wieder herzustellen. In der Orthopädie ist die Physiotherapie außerdem zur Verbesserung von Haltungsproblematiken, wie z.B. Fußfehlstellungen (Plattfuß) oder Wirbelsäulenverkrümmungen zuständig. Auch die Beratung yên Alltag und bei der Arbeit (Sitzen, Liegen, Gehen, Stehen) spielt hier eine Rolle. Die Schulung des Gefühls für den eigenen Körper – Körperwahrnehmung – ist hierfür ein entscheidender Therapiebaustein.

Geriatrie

Im Bereich der Geriatrie zielt die Physiotherapie einerseits darauf ab, älteren Menschen eine möglichst lange Mobilität und Selbständigkeit zu gewährleisten. Andererseits kommt die Physiotherapie aber auch lặng geriatrischen Bereich mit all ihren Facetten zum Einsatz, wie z.B. Um Betroffene (nach Schlaganfall, Schenkelhalsbruch etc.) wieder mobil zu machen, mit besonderer Rücksichtnahme auf vorhandene Mehrfacherkrankungen.

Pädiatrie

Die Kinderheilkunde ist ein breites Anwendungsgebiet physiotherapeutischer Behandlungen. Diese reicht von der Therapie des Säuglings bis zum jungen Erwachsenen, z.B. Yên Falle angeborener Erkrankungen bzw. Fehlbildungen der Lunge, neurologischer und onkologischer Erkrankungen, bei Haltungsschäden oder Erkrankungen des Bewegungsapparates. Wichtig ist auch die Förderung gesunder Entwicklung und Prävention in Schulen und Kindergärten.

Sport

Verletzungen oder Überlastung: Das sind die häufigsten Beschwerdebilder, die für Sportler eine physiotherapeutische Behandlung erforderlich machen. So etwa können Tennisarm, Folgen einer Verletzung am Meniskus oder Skidaumen mit abgestimmten Übungen therapiert werden. Physiotherapeuten sind jedoch auch beim Aufbautraining im Wettkampf gefragt, wenn mit gezielten Übungen und Geräten bestimmte Muskelpartien trainiert werden sollen. Je nachdem, ob Kraft, Ausdauer oder Bewegungsmuster für die sportliche Disziplin erforderlich sind, erstellt der Physiotherapeut einen darauf abgestimmten Trainingsplan.

Xem thêm: Giải Toán 8 Bài 1: Liên Hệ Giữa Thứ Tự Và Phép Cộng, Lý Thuyết Toán 8: Bài 1

Hippotherapie

Diese besondere form der Physiotherapie (mit Zusatzausbildung) wird auf dem Pferderücken ausgeführt. Sie eignet sich vor allem für Kinder und Erwachsene mit Erkrankungen des Nervensystems (z.B. Querschnittlähmung), mit Haltungsschwäche oder Skoliose, sowie für Betroffene mit Muskelerkrankungen. Ziel ist es u.a., dass der Betroffene auf die Bewegungsabläufe des Pferdes reagiert und dadurch eine bewusste und aufrechte Haltung einnimmt und diese spürt.