*



Bạn đang xem: Elektronegativität

Die Elektronegativität (manchmal fälschlicherweise auch als Elektronennegativität bezeichnet) ist ein Maß für die Fähigkeit eines Atoms, Elektronen anzuziehen. Diese Eigenschaft hängt einerseits vom Atomradius ab. Je kleiner die Distanz zwischen Atomkern und den Valenzelektronen, desto stärker wirkt die Anziehungskraft des Atomkerns auf andere Elektronen. Und andererseits spielt auch die Anziehungskraft selbst eine Rolle. Je höher die Kernladungszahl, desto stärker ist die allgemeine Anziehungskraft des Atomkerns. Damit ergibt sich im Periodensystem folgendes Bild:

*
Die Elektronegativität nimmt lặng Periodensystem von link nach rechts zu und von oben nach unten hin ab. Das die Elektronegativität nicht mit zunehmender Kernladungszahl steigt, liegt daran, dass mit jeder Periode des Periodensystems auch eine weitere Elektronenschale hinzukommt. Dadurch sinkt potenziell die Anziehungskraft des Atomkerns auf die äußerste Schale. Der Begriff der Elektronegativität geht auf den US-Amerikanischen Chemiker Linus Pauling zurück. Seine Berechnungen sind Grundlage für die Pauling-Skala, innerhalb derer die Elektronegativität der Elemente abgelesen werden kann. Allerdings sind die Werte in der Literatur meist nicht einheitlich, denn neben Paulings Originalwerten existiert auch eine aktualisierte Wertetabelle. Des Weiteren wird die Elektronegativität manchmal auch aus der Allred-Rochow-Skala oder Mulliken-Skala angegeben, die auf anderen Berechnungsverfahren beruhen.


Chem. ElementElektronegativität
Francium0,7
Cäsium0,79
Rubidium0,82
Kalium0,82
Barium0,89
Radium0,9
Natrium0,93
Strontium0,95
Lithium0,98
Calcium1,0
Magnesium1,31
Beryllium1,57
Aluminium1,61
Indium1,78
Blei1,8
Gallium1,81
Silizium1,9
Bismut1,9
Zinn1,96
Polonium2,0
Germanium2,01
Bor2,04
Antimon2,05
Tellur2,1
Arsen2,18
Phosphor2,19
Astat2,2
Wasserstoff2,2
Selen2,55
Kohlenstoff2,55
Schwefel2,58
Iod2,66
Brom2,96
Stickstoff3,04
Chlor3,16
Sauerstoff3,44
Fluor3,98




Xem thêm: Badass Nghĩa Là Gì - Khái Niệm Và Ý Nghĩa Của Badass

Als Elektronegativität bezeichnet man die Tendenz eines Atoms, Elektronen anzuziehen. Zur Berechnung der Elektronegativität kann neben der Pauling-Skala auch die Allred-Rochow-Skala und Mulliken-Skala verwendet werden.