Tramadol: alles Wichtige in 30 sec.Das Opioid-Analgetikum Tramadol besitzt eine schmerzstillende Wirkung, die rund einem Zehntel der Morphium-Potenz entspricht. In der Regel wird der Wirkstoff chronischen Schmerzpatienten oder lặng Off Label Use z. B. Bei Restless Legs verschrieben.Durch das Andocken an den Opioid-Rezeptoren des ZNS werden selbst starke Schmerzen unterdrückt oder verschwinden ganz.Nebenwirkungen sind Übelkeit, Erbrechen, Obstipation, Schwindel, Tremor, Müdigkeit, Benommenheit và Stimmungsschwankungen.Durch die hohe Suchtgefahr sollte das Mittel so kurz wie möglich eingenommen werden.Die Suchttherapie besteht aus einem fraktionierten Tramadol-Entzug mit Entgiftung, Entwöhnung und ambulanter Nachsorge.

Ohne Schmerzen dank Tropfen und Tabletten

Bei Kopf-, Glieder- oder Rückenschmerzen greifen die meisten Menschen zu Paracetamol oder Ibuprofen. Doch was, wenn diese klassischen Mittel gegen den Schmerz nicht mehr helfen? Wenn die Beschwerden chronisch werden, verschreiben Ärzte häufig sogenannte opioide Analgetika. Zu diesen gehört auch das in Deutschland entwickelte Tramadol. Tramadol ist ein Arzneistoff, der den menschlichen Körper auf dieselbe Weise wie Morphium beeinflusst und als Schmerzstiller mit einer hohen Wirksamkeit überzeugt. Doch der positive Effekt ist risikoreich, denn Tramadol bringt eine ganze Reihe unangenehmer Nebenwirkungen mit sich und kann zudem in eine körperliche und psychische Abhängigkeit führen. Um sich vor dieser zu schützen bzw. Den Weg aus einer Tramadol-Sucht herauszufinden, ist es wichtig, die Wirkungsweise und die Gefahren des Medikaments genauer zu verstehen.

Bạn đang xem: Tramadol: indikationen, wirkung, risiken, gegenanzeigen & suchttherapie


Was ist Tramadol?


Wofür wird Tramadol angewendet?


Was genau bewirkt Tramadol?

*

Auf der anderen Seite bringt die Tramadol-Wirkung aber noch weitere Effekte mit sich. Der Wirkstoff hemmt die zuverlässige Wiederaufnahme bestimmter Neurotransmitter (Serotonin und Noradrenalin) und erhöht dadurch den Serotonin-Spiegel im Körper. Das Arzneimittel wirkt dadurch nicht nur analgetisch, sondern zudem noch antidepressiv und angstlösend. Wird Tramadol über einen längeren Zeitraum eingenommen, können zusätzlich euphorisierende Gefühlszustände erlebt werden. Gerade diese Nebeneffekte tragen auf lange Sicht dazu bei, eine Tramadol-Abhängigkeit auszulösen oder zumindest zu begünstigen.


Wie schnell wirkt Tramadol?

Darreichungsform bzw. Art der EinnahmeTramadol-DosierungSchmerzintensität

Wie lange sollte man Tramadol einnehmen?


Wo erhält man Tramadol?


Welche Risiken sind mit der Einnahme verbunden?


Welche Tramadol-Nebenwirkungen können auftreten?

Die Liste der Nebenwirkungen ist lang, domain authority das erhöhte Serotonin-Niveau lặng Körper eine Vielzahl an Symptomen hervorrufen kann. Hier spricht man auch vom sogenannten Serotonin-Syndrom oder einem serotonergen Syndrom. Zu den häufigsten Tramadol-Nebenwirkungen gehören:

Übelkeit, Erbrechen & VerstopfungVerstärktes Schwitzen (Hyperhidrose)TremorBenommenheit và VerwirrungMüdigkeit & ErschöpfungszuständeVerschwommene Sicht & vermindertes ReaktionsvermögenStimmungsschwankungenJuckreiz & allergische Reaktionen

Aufgrund von Benommenheit, unklarer Sicht und einem verminderten Reaktionsvermögen, sollten Personen, die schwere Maschinen bedienen oder ein Fahrzeug führen, nach Möglichkeit von der Einnahme des Präparats absehen.


Welche Gegenanzeigen / Kontraindikationen sind zu beachten?

Tramadol Tropfen und Tabletten dürfen nicht eingenommen werden, wenn bestehende Allergien oder Unverträglichkeiten gegenüber dem Wirkstoff oder den sonstigen Bestandteilen bekannt sind. Zudem sollte auf eine Anwendung verzichtet werden, wenn eine noch nicht kontrollierte epileptische Erkrankung vorliegt oder sogenannte MAO-Hemmer als Antidepressiva eingenommen werden. Weiterhin sollten Menschen mit folgenden Merkmalen beim Einsatz des Medikaments vorsichtig sein:

Bekannte Suchterfahrung mit SchmerzmittelnAuftreten einer akuten Bewusstseinsstörung (Ohnmacht)SchockzustandAtemschwierigkeitenLeber- oder Nierenschäden

Wichtig

Grundsätzlich nicht geeignet ist das Medikament für Schwangere und stillende Mütter. Kinder zwischen einem und zwölf Jahren dürfen das Präparat unter Vorbehalt nehmen, allerdings sollten die Eltern die vom Arzt empfohlene Dosierung unbedingt einhalten.


Welche Wechselwirkungen mit anderen Substanzen gibt es?

Bei gleichzeitiger Anwendung von anderen Medikamenten kann es zu Wechselwirkungen kommen. So sollte Tramadol nicht eingenommen werden in Kombination mit:

CarbamazepinBuprenorphin, Pentazocin, NalbuphinOndansetron

Auch andere Medikamente aus der Gruppe der Beruhigungs- und Schlafmittel sollten nicht gemeinsam mit dem Analgetikum angewendet werden. Andernfalls sind gegenseitige Wirkungsverstärkungen sowie das Auftreten zusätzlicher, bisweilen gar lebensbedrohlicher Nebenwirkungen – beispielsweise einer Atemdepression – möglich. Auch vom Konsum von Alkohol und anderen Drogen yên Rahmen einer Tramadol-Behandlung ist abzuraten.

Xem thêm: Refs Là Gì ? Làm Cách Nào Để Khai Thác Nó? Phân Vùng Định Dạng Refs Trên Windows 10 Là Gì


Wie schnell macht Tramadol abhängig?


Wie wird eine Tramadol-Abhängigkeit behandelt?

*
Wie bei allen Medikamentensüchten ist es auch bei der Tramadol-Abhängigkeit wichtig, Körper und Psyche langsam und kontrolliert durch die Entgiftung zu begleiten. Empfohlen wird der fraktionierte Tramadol-Entzug in einer Entzugsklinik, bei dem das Schmerzmittel schleichend abgesetzt und bei Bedarf durch substituierende Medikamente ersetzt wird. Die Entzugserscheinungen wie Zittern, Übelkeit, Durchfall, Erbrechen und Depressionen werden so auf ein Minimum reduziert. Essenziell neben dem körperlichen Entzug sind auch die psychische Entwöhnung und die Behandlung der Grunderkrankung, die den Einsatz des Schmerzmittels überhaupt erst notwendig macht. Nach dem stationären Aufenthalt sollte die individuelle Therapie ambulant fortgeführt werden. Sinnvoll ist es auch, das private Umfeld des Betroffenen einzubeziehen.


Ihr Kontakt zur My Way Betty Ford Privatklinik

Als Klinik für Medikamentenentzug unterstützen wir Sie gerne sanft und nachhaltig auf dem Weg aus der Tramadol-Abhängigkeit. Die Therapie wird individuell auf Sie und Ihre persönliche Suchtbiografie zugeschnitten. Wir bieten Ihnen konkret:

ein langjährig bewährtes und zertifiziertes Therapiekonzeptdie Entgiftung und Entwöhnung in einem Behandlungsschrittmaximale Diskretion und Anonymität durch Aliasnamen