Solaranlagen leisten einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz und viele möchten vom umweltfreundlichen Strom profitieren. Die Einspeisevergütung ist aber gering und die Kosten für Solaranlagen sind jüngst gestiegen. Lohnt sich die Investition in eine Solaranlage überhaupt noch? Ja, wenn Eigentümer auf den Preis der Anlage achten und einen möglichst hohen Anteil des erzeugten Stroms selbst verbrauchen. Um die Rentabilität von Photovoltaik zu ermitteln, gilt es, vorab die Kosten und Erträge möglichst realitätsnah zu berechnen. Wir haben hier für Sie die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Bạn đang xem: Solaranlage kosten


*

*

Ist der Kauf einer Solaranlage rentabel? Was kostet die Installation der Anlage und mit welchen Erträgen ist zu rechnen? Diese zentralen Fragen stellen sich viele Eigenheimbesitzer, die sich für Photovoltaik interessieren. Die Einspeisevergütung ist inzwischen sehr gering und wird weiter sinken. Sie ist also kein Grund mehr, sich eine Solaranlage anzuschaffen. Motive für die Investition sind heute die Unabhängigkeit vom Versorger, die Nutzung erneuerbarer Energien und damit die Unterstützung des Klimaschutzes. Das wichtigste Argument für eine Solaranlage: Nach der Anfangsinvestition beziehen Sie den Strom sehr viel billiger als aus dem Stromnetz. Neue Möglichkeiten zur Speicherung des erzeugten Stroms rücken in den Fokus, denn schließlich lohnt sich eine Solaranlage vor allem dann, wenn man so viel eigenen Strom wie möglich selbst nutzen kann. Nicht zuletzt stellt sich auch die Frage, wie sich die Kosten für eine Anlage finanzieren lassen und welche Fördermittel die Anschaffung erleichtern. 


Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, um die Kraft der Sonne für Ihr fkhorizont-turnovo.com zu nutzen: Photovoltaik und Solarthermie. Bei einer Solaranlage wandeln die Module – bestehend aus miteinander verschalteten Solarzellen – das Sonnenlicht in Gleichstrom um. Sogenannte Wechselrichter machen daraus fkhorizont-turnovo.comhaltsüblichen Wechselstrom. Eine Solarthermieanlage hingegen nutzt für Warmwasser und die Heizung die Wärme der Sonne, die in Kollektoren auf ein Medium übertragen wird.


In der Vergangenheit haben Besitzer von Solaranlagen den gesammelten Strom zum großen Teil ins öffentliche Netz eingespeist, um dafür vom Staat eine Einspeisevergütung zu erhalten. Diese hat den Preis der Photovoltaik refinanziert und sogar Gewinne erwirtschaftet. Allerdings lohnt sich dieses Modell aufgrund der kontinuierlich sinkenden staatlichen Vergütung für private Betreiber nicht mehr. Wer im März 2022 eine Photvoltaik-Anlage in Betrieb nimmt, bekommt pro Kilowattstunde Strom, die er ins Netz einspeist, gerade noch 6,63 Cent.Für Besitzer eines fkhorizont-turnovo.comes ist es daher sehr viel interessanter, den von der PV erzeugten Strom selbst lặng fkhorizont-turnovo.comhalt zu verbrauchen und sich dadurch vom öffentlichen Stromnetz und den steigenden Strompreisen unabhängiger zu machen. Über die Einsparungen und den Eigenverbrauch refinanzieren Sie die Kosten der Solaranlage und senken von Anfang an Ihre monatliche Stromrechnung. Zudem bietet eine Solaranlage den Vorteil, dass Sie mit einer umweltbewussten, nachhaltigen und dezentralen Stromproduktion zum Klimaschutz beitragen.


*

Die Nachfrage nach Photovoltaik-Anlagen hat sich 2021 gut verdoppelt. 


Foto: iStock / Getty Images Plus/ JONGHO SHIN

Solaranlage: Kosten und Erträge


Grundsätzlich ist bei der Anschaffung einer Solaranlage eine gute Planung das A und O, denn die Anlage muss zum Gebäude passen, um optimale Erträge zu erwirtschaften. Eine verlässliche Berechnung der Kosten für eine Solaranlage und der zu erwartenden Erträge sollten Sie daher immer von einem Fachmann vornehmen lassen, der sich zuvor ein genaues Bild vor Ort – etwa von Ihrer Dacfkhorizont-turnovo.comrichtung und -neigung sowie der möglichen Anlagengröße – machen konnte. Eine grobe Renditeeinschätzung nach Richtwerten ist jedoch auch schon anhand weniger Eckdaten möglich. 


Leistung der AnlageStromproduktionim JahrPlatzbedarfCirca Preisinkl. Montage*
3,7 kWp3.420 kWhcirca 19 qmab 10.500 Euro
5 kWp4.750 kWhcirca 27 qmab 13.300 Euro
6 kWp5.700 kWhcirca 32 qmab. 14.600 Euro
8 kWp7.600 kWhcirca 42 qmab 17.600 Euro
10 kWp9.500 kWhcirca 53 qmab 21.400 Euro
12 kWp11.400 kWhcirca 64 qmab 25.000 Euro

Quelle: E.ON 2022 *Schlüsselfertige Solaranlage inkl. Mehrwertsteuer und Montage, ohne Speicher, projektspezifische Endpreise können abweichen.Hinzu kommen jährliche Betriebskosten. Dabei handelt es sich yên ổn Wesentlichen um die Zählermiete, Versicherungs- und Reinigungskosten. Letztere lassen sich einsparen, wenn Sie selbst mindestens einmal pro Jahr aufs Dach klettern und die Photovoltaikanlage von Staub und Ablagerungen reinigen. 


*

Die Kosten einer Solaranlage für Ihr fkhorizont-turnovo.com hängen von mehreren Faktoren, etwa der benötigten Leistung und der vorhandenen Dachfläche, ab.


Wie wirtschaftlich eine Solaranlage ist, hängt vor allem von drei verschiedenen Faktoren ab:

Anschaffungskostengeografische LageAusrichtung und Neigung der Dachfläche

Das Dach spielt eine zentrale Rolle, wenn es um den möglichen Energie-Ertrag geht. Ideal sind eine Dach-Ausrichtung nach Südwest bis Südost und eine Dachneigung von đôi mươi bis 40 Grad. Stimmen diese Faktoren und wird das Dach nicht verschattet (z.B. Von Bäumen oder anderen Gebäuden) ist eine maximale Energie-Ernte möglich.


Je mehr Solarstrom Sie selbst verbrauchen, umso wirtschaftlicher ist Ihre Solaranlage. Grund: Die Einspeisevergütung ist viel geringer als der Preis, den Sie für den Netzstrom zahlen. Wenn Sie keinen Stromspeicher besitzen, ist es sinnvoll, den Verbrauch auf die Zeit zu konzentrieren, in der die Anlage Strom produziert. Waschmaschine, Trockner und Spülmaschine sollten daher tagsüber laufen. Laden Sie an Homeoffice-Tagen, Wochenenden und bei Schichtdienst nach Möglichkeit auch Ihr E-Auto tagsüber auf.


Ein Stromspeicher kann den Eigenverbrauch erhöhen, denn er stellt Solarkraft auch zu Zeiten bereit, an denen die Sonne nicht scheint. Ohne Speicher nutzen Betreiber von Solaranlagen höchstens 25 Prozent des gewonnenen Stroms. Denn eine Photovoltaikanlage erzeugt zur Mittagszeit den meisten Strom – in dieser Zeit wird in der Regel aber am wenigsten Energie verbraucht. Am Abend, in der Nacht oder den dunklen Wintermonaten hingegen sinkt der Stromertrag der PV. Leistungsfähige und langlebige Stromspeicher mit Lithium-Ionen-Technologie sind zwar nicht billig: Ein Speicher mit 10 Kilowattstunden kostet zwischen 8.000 und 11.000 Euro. Aber mit einem entsprechend großen Batteriespeicher können fkhorizont-turnovo.comhalte bis zu 80 Prozent ihres Stromverbrauches aus eigener Produktion decken. Und mit jeder Strompreiserhöhung wächst dann der eigene finanzielle Vorteil.


Variante 1: Lokaler Stromspeicher

Mit einem lokal betriebenen Batteriespeicher gewinnen Sie Unabhängigkeit vom Stromanbieter. Aber: Eine Solaranlage um einen Batteriespeicher zu erweitern, lohnt sich aus wirtschaftlicher Sicht nur dann, wenn die Kosten für Erzeugung und Speicherung des Stroms geringer sind als der Strompreis, den Sie für einen externen Stromanbieter zahlen würden. Rechenbeispiel: Angenommen eine Kilowattstunde aus Ihrer Solaranlage kostet Sie im Durchschnitt 10 Cent. Für jede Kilowattstunde, die Sie aus dem Stromnetz beziehen, müssen Sie (Stand Frühjahr 2022) gut 36 Cent bezahlen. Damit sich die Anschaffung der Batterie lohnt, sollte die Speicherung des Stroms Sie möglichst weniger als 26 Cent pro Kilowattstunde kosten. Wie viel die Speicherung eines Kilowatts Sie kostet, hängt vom Anschaffungspreis und der Lebensdauer des Geräts ab. Mit einem Betrieb von zehn Jahren dürfen Sie rechnen, yên Idealfall wird die Batterie auch 15 Jahre ihren Dienst tun. Ein Batteriespeicher, der inklusive der Installation zirka 800 triệu euro pro Kilowattstunde Speicherkapazität kostet, lohnt sich in unserem Beispiel, wenn er mehr als 12 Jahre betrieben werden kann. Liegen die Investitionskosten bei 600 euro pro Kilowattstunde, spart man schon bei einer Betriebsdauer von zehn Jahren gut zwei Cent pro Kilowattstunde.


Ein Stromspeicher ist vor allem auch für Besitzer eines Elektroautos sinnvoll. Wenn dieses nachts mit günstigem Speicherstrom aus eigener Herstellung aufgeladen wird, senkt das die eigenen Stromkosten und die Anschaffung des Speichers amortisiert sich relativ schnell.

Xem thêm: Tư Vấn Chứng Nhận Ifs Là Gì : Tổng Quan Về Tiêu Chuẩn An Toàn Thực Phẩm Toàn Cầu


Variante 2: Virtueller Stromspeicher

Bei diesem Modell speisen Sie den selbst produzierten, überschüssigen Strom ins Netz ein und füllen damit ein virtuelles Stromkonto bei einem Betreiber. Sie bauen sozusagen ein Stromguthaben in einer virtuellen Cloud auf, ähnlich wie bei einem Sparbuch. An düsteren Tagen, in der Nacht oder den Wintermonaten können Sie dieses Stromguthaben einfach wieder abrufen und zu günstigen Preisen selbst nutzen. So geht nichts verloren und Sie verbrauchen letztlich zeitversetzt ihr selbst produziertes Strom-Äquivalent zu 100 Prozent. Diese Variante kann auch als Ergänzung zum lokalen Stromspeicher in Anspruch genommen werden. 


Besitzer einer älteren PV-Anlage erhalten für das Einspeisen des von Ihnen erzeugten Stroms in das öffentliche Netz einen garantierten Betrag, zu dem die Energieversorger jede Kilowattstunde Sonnenstrom abnehmen müssen. Allerdings sieht das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) eine kontinuierlich sinkende Vergütung vor. Dennoch rentiert sich die Installation der Solaranlage, da der Strom aus dem öffentlichen Netz deutlich teurer geworden ist. Die Preise für Solaranlagen sind zwar auch jüngst gestiegen, dafür sind die neuen Modelle in der Regel auch leistungsfähiger als noch vor einigen Jahren. Zudem profitieren Sie von Steuervorteilen. Welche Auswirkungen die aktuellen Vergütungssätze auf die Wirtschaftlichkeit einer neuen Solaranlage haben, können Sie mit Hilfe von Photovoltaik-Rechnern herausfinden.