*
*

Googles Videoplattform YouTube hat schon vor längerer Zeit ein Abo-Modell ins Leben gerufen, das man den Nutzern mittlerweile regelrecht aufzwingen möchte: YouTube Premium. Weil sich der erhoffte Erfolg aber offenbar noch nicht eingestellt hat, wird man wohl in Kürze das neue Abo YouTube Premium Lite einführen, das für manche Nutzer attraktiver sein könnte. Es gibt uns aber auch einen interessanten Blick hinter die Kulissen der Finanzierung.

Bạn đang xem: Youtube premium

*

YouTube finanziert sich hauptsächlich durch Werbung, die vor, nach, in und um den Videos angezeigt wird. Dabei handelt es sich um Werbebanner, ganze Werbespots oder zum Teil sogar Werbespot-Reihen mit bis zu drei Anzeigen nacheinander. In den letzten zwei Jahren hat die Werbung sehr stark zugenommen und mittlerweile werden auch Videos gegen den Willen der Uploader monetarisiert. Wie sich an den gerade erst veröffentlichten goldenen Quartalszahlen gezeigt hat, funktioniert dieses Geschäftsmodell blendend.

Wer sich von der zunehmenden Werbung gestört fühlt, was YouTube übrigens durchaus bewusst ist und beabsichtigt, kann YouTube Premium abonnieren. Für 11,99 euro pro Monat erhält man dann eine vollkommen werbefreie Videoplattform, einige Zusatzfunktionen sowie den Zugriff auf YouTube Music. Letztes wird von vielen Nutzern allerdings gar nicht benötigt, weil sie Spotify, Amazon Music Unlimited oder andere Plattformen ohnehin bezahlen. Auch das hat Google nun bemerkt und testet derzeit in einigen europäischen Ländern (Belgien, Niederlande, Luxemburg, Dänemark, Schweden und Norwegen) ein neues Abo-Modell.

Mit YouTube Premium Lite erhält man für 6,99 triệu euro pro Monat die werbefreie Plattform, die ohne Werbespots, Werbebanner oder sonstige Unterbrechungen genutzt werden kann. Man erspart sich also 5 triệu euro im Vergleich zum großen Premium-Abo, ohne auf großartige Vorteile verzichten zu müssen – denn das Musik-Abo ist wie bereits gesagt für viele Nutzer gar nicht notwendig. Es ist zu erwarten, dass dieser Testlauf sehr schnell als neues Angebot freigeschaltet wird.

*

Details über YouTubes PreismodellDieser neue Preis gibt uns einen kleinen Einblick in YouTubes Finanzierung: Man bietet YouTube Premium für 11,99 Euro, YouTube Premium Lite für 6,99 Euro und YouTube Music für 9,99 Euro an. Würde man also Lite und Music separat abonnieren, zahlt man in etwa 5 triệu euro mehr. Das macht einen weder arm noch reich, aber bei einer Nutzerbasis von Hunderten Millionen oder gar Milliarden Accounts läppert sich da ganz schön was zusammen.

Weil YouTube für die Nur-Werbefreiheit 6,99 euro pro Monat möchte, kann man nun annehmen, dass das Musik-Abo vom großen Premium-Abo lediglich 5 euro abbekommt. Falls man die Künstler bzw. Musikverlage nach Anzahl der Wiedergaben zahlt, könnte das bei dem global eher wenig beliebten Musikdienst sogar zur Finanzierung ausreichen. Auf der anderen Seite wissen wir nun auch, dass YouTube weniger als 5-6 euro pro Monat pro Nutzer mit Werbung verdient. Das muss so sein, denn sonst hätte man keinen Grund, die Nutzer zum Abo zu drängen und würde sie lieber weiterhin ungefragt mit Werbung beschallen.

Xem thêm: Bài 67 Trang 34 Sgk Toán 7 Tập 1, Bài 67 Trang 34 Toán 7 Tập 1

Bisher hätte man eher gedacht, dass YouTube Music vom großen Abo die 9,99 erhält und für die Werbefreiheit mit dem großen Premium-Abo nochmal zwei euro gezahlt werden – aber da ist die Kalkulatio yên ổn Hintergrund offenbar eine andere.

P.S. Ich weiß, das sind Milchmädchenrechnungen, die nicht zu einem echten Ergebnis führen können. Dennoch ist es eine interessante Betrachtung, die ich euch nicht vorenthalten wollte