Wie in der Frage schon. Was passiert wenn man für ein oder zwei Monate nichts mehr isst. (Außer vielleicht ein Apfel und Breze am Tag) dafür aber mindestens 2 Liter am Tag trinkt?


*

Mit einem Apfel oder einer Brezel am Tag geht das (je nach Ausgangsgewicht). Ich kenne jemanden, der mal zwei Monate fast nur ein paar Äpfel und rohe Möhren gegessen hat. Der ist dann von leichtem Übergewicht zu einer Figur gekommen, die für uns schon nach Magersucht aussah. Er bekam dann aber die Kurve und aß wieder mehr.

Bạn đang xem: Das passiert im körper, wenn man zu wenig isst!

Also sterben wirst du vermutlich nicht und bevor du stirbst vermutlich auch wieder etwas essen wollen.

Was passiert ist Folgendes (kein Anspruch auf Vollständigkeit):

1. Du bekommst extrem großen Hunger bis Heißhunger. Du musst darum kämpfen, nichts oder so wenig zu essen. Der Hunger hält für mindestens drei Tage, eventuell auch deutlich länger an (3 Tage nichts essen ist meist der Beginn von Heilfasten - die trinken aber zusätzlich zum Wasser noch Brühe).

2. Du nimmst ab, zunächst an Fettreserven, später an Muskeln. Ab dem Zeitpunkt hast du deutlich weniger Energie und Konzentrationsfähigkeit.

3. Hungerverlauf: Anfangs wirst du extremen Hunger haben und es wird schwer fallen, wenig zu essen. Später wirst du vermutlich auch noch längere Zeit immer Heißhunger bekommen, wenn du Essen riechst, also quasi ständig, wenn du draußen bist (Würstchenstände, Bäckereigerüche in Supermärkten, Essensgerüche aus anderen Wohnungen etc.).

Das kann nun dazu führen, dass du dir irgendwann unkontrolliert alles Mögliche reinstopfst, um den Verzicht vorher auszugleichen, oder, wenn du lange genug durchältst, dass dir von normalen Essensgerüchen schlecht wird. Ebenso kann es sein, dass du hinterher extrem große Portionen isst (von denen dir erst mal schlecht werden wird ob der ungewohnten Menge) oder sehr kleine Poritonen, weil du dir das Essen abgewöhnt hast.

Wenn du das Experiment nun wirklich machen willst, rate ich dir DRINGEND, nicht Apfel und Brezel zu essen, sondern dich an Plänen für Heilfasten zu orientieren. Domain authority fastet man halt drei Tage nur mit Brühe und baut dann langsam auf mit wenig flüssiger Nahrung und dann immer mehr fester, aber kalorienarmer Nahrung (gedünstetes Gemüse etc.).

Xem thêm: Tramadol: Indikationen, Wirkung, Risiken, Gegenanzeigen & Suchttherapie

Dabei verliert man einerseits "kontrolliert" das Hungergefühl und andererseits isst man trotzdem noch gesund und ruiniert weder seinen Stoffwechsel noch sein Essverhalten (mögliche alternative Wege sonst: Fressattacken oder Magersucht lặng Extrem).